1. Schulwoche überlebt!

Hey,

und wieder ist eine Woche rum – meine 1. Schulwoche. Schon seltsam! High School ist anders als ich gedacht habe. Als mir Returnees von ihrer High School Zeit erzählt haben und ich Bilder von ihnen gesehen habe, dachte ich High School würde Spaß machen, Schulbusse sind cool, alle rennen in Pullis mit dem Schullogo herum und du kannst dich in Sportteams und Clubs ausleben. Ich dachte, es wäre nur halb so anstrengend und halb so langweilig wie in Deutschland. Doch die Realität sieht anders aus. High School macht genau so wenig Spaß wie meine deutsche Schule. Ich hab immer noch normale Fächer und die sind eigentlich noch eintöniger als in Deutschland. Ach und ich hasse es, den Schulbus nehmen zu müssen. Ich will mich wirklich nicht beschweren, weil meine erste Woche eigentlich sogar ganz gut gelaufen ist, aber ich muss einfach sagen, das kein cooles High School Feeling bisher bei mir angekommen ist, von dem jeder Austauschschüler träumt. Vielleicht kommt das alles noch, wer weiß. Aber momentan fühl ich mich fast wie in einem Gefängnis in meiner Schule. Bin von 7 Uhr bis 15 Uhr im Schulgebäude und jede Schulstunde geht 90 minuten.Ist ein ziemlicher langer Schultag und weil ich den Schulbus nehmen muss, bin ich jeden Tag erst um 4 Uhr zu Hause. Und dann muss man auch noch Hausaufgaben machen. Meine ersten 3 Schultage waren dementsprechend nicht sooo berauschend. Hab mich in der Schule dann doch manchmal einbisschen einsam gefühlt und naja. Donnerstag und Freitag waren eigentlich sogar ganz gut, weil ich jetzt in jedem Fach Leute habe mit denen ich reden kann und ein Mädchen gefunden hab mit dem ich zusammen in der Cafeteria sitzen kann und die mit mir im gleichen Bus fährt.
Also nicht alles ist schlecht hier, dass möchte ich echt nicht sagen. Bin super froh, dass ich schon so viele Leute kennengelernt habe und schon jetzt langsam Freunde finde. Simse sogar schon am nachmittag mit zwei Leuten 🙂 Bald ist auch das erste Footballgame und ich denke dann wird mich endlich der Schoolspirit packen. Und hoffentlich kann ich nächste Woche mein Business Kurs wechseln 🙂 Der ist nämliches todeslangweilig und ziemlich sinnlos.
Ach und was Sportteams und Clubs angeht. Dieses Semester wird es wohl nichts mit Sport, weil das Basketball – und Softballteam bereits Spiele hat und die anderen Sportarten erst nächstes Semester anfangen. Mit den Clubs muss ich noch schauen, weil sie erst in etwa einem Monat anfangen.
Abgesehen von der Schule gehts mir immer noch super in meiner Gastfamilie. Fühl mich immer noch total wohl hier. Heute sind wir auf eine kleine Familienfeier von Kyle’s Cousine gegangen, was ganz nett war, und haben dann noch in sonem super coolen American-Style Möbelladen nach einer neuen Couch geguckt. Morgen bin ich wieder mit Susannah verabredet und wir gehen shoppen. 🙂
Denke sie wird echt ne gute Freundin und wahrscheinlich auch die Mädchen aus meinem Biologie Kurs 🙂 Die waren übrigens total begeistert von Maoam, also die Süßigkeit. Ich schätze Mama muss mir wohl ein Süßigkeiten Packet zu Weihnachten schicken 🙂

Ein Gedanke zu „1. Schulwoche überlebt!

  1. Hi Shelly,
    ohhh man…….
    Ist ja nicht so schön das Dich der „Highschool Spirit“ nicht gepackt hat. Ist bestimmt auch verschieden, wird wohl daran liegen, wo man als Austauschschüler hinkommt.
    Aber ich denke es wird noch besser. Es ging mir auch so das die zeit in der Schule immer sehr lang war, auch ich war frühstens um 04:00pm zu Hause.
    Mit dem Sport ist auch doof, weil man sich da echt gut auspowern kann.
    Schön ist allerdings das Du ja vielleicht neue Freunde gefunden hast, dann ist die sache nur noch halb so schlimm.
    Es ist auch genial das Du Dich bei Deinen Gasteltern so richtig wohlfühlst.
    So, das wär’s erstmal wieder aus „Good old Germany“
    Gruß an Deine Gasteltern,
    Bea & „Onkel Ralf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.