Der 1. Abschied

Hey,

ja ich schon wieder 🙂 Heute war die Abschlussfeier der 10. Klassen an meiner Schule. Viel hat das auf dem ersten Blick nicht mit meinem Austauschjahr zu tun, aber für mich schon.

Die Feier an sich war nicht sonderlich spannend. Erst danach kam der komische bzw. traurige Part. Das Verabschieden. Da ich vermutlich fast keinen mehr aus meiner Klasse in den Sommerferien treffen werde, habe ich nochmal alle gedrückt. Es war seltsam und trauriger als ich gedacht hätte. Naja sagen wir es so, auch bei mir fielen ein paar Tränen und das hat mich selbst echt überrascht. Ich weiß auch nicht was mit mir los war.. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass es mich doch tatsächlich erwischt. Ich dachte eigentlich sogar immer, ich würde nicht mal weinen, wenn ich mich von meinen Eltern verabschieden werde. Wird wohl nichts. Ohmann ich kann es nicht glauben in nur 36 Tagen geht es los und meine zwei besten Freundinnen muss ich schon ca. 10 Tage vorher verabschieden.

Werde ich sie alle doll vermissen? Komische Frage und ich bin gespannt was für eine Antwort ich geben werde. Jetzt beginnt wohl das Warten auf den Abflug. Das klingt soooo komisch. Schon seit 2 Jahren rede ich über nicht anderes und jetzt geht es wirklich bald los. Es fühlt sich seltsam an, aber ich freu mich auch riesig 🙂

2 Gedanken zu „Der 1. Abschied

    • ach danke 🙂 Bin eigentlich auch so gar nicht traurig…
      Ist einfach nur seltsam und Abschiede haben einfach immer was trauriges an sich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.